Installation Wordpress-Plugin
Installation über Wordpress.org

1. Loggen Sie sich im Backend Ihrer Wordpressinstallation ein
2. Navigieren Sie zum Menü "Plugins" => "Installieren"
3. Geben Sie im Suchfeld "Tier-Management" ein und suchen Sie in der Ergebnisliste nach dem Plugin "Tier-Management – Petfinder"
4. Klicken Sie auf "Installieren"
5. Nach der Installation aktivieren Sie das Plugin

Nach der Aktivierung finden Sie im Menü den Eintrag "Petfinder". Hier können Sie das Plugin konfigurieren und sich Shortcodes generieren lassen.

Updates über Wordpress.org

1. Loggen Sie sich im Backend Ihrer Wordpressinstallation ein
2. Sofern ein Update vorliegt, sehen Sie dies an einem Zähler, der am Menüpunt "Plugins" sowie am Menüpunkt "Dashboard => Aktualisierungen" sichtbar ist
3. Klicken Sie auf "Dashboard => Aktualisierungen". Es werden Ihnen alle verfügbaren Updates angezeigt
4. Markieren Sie das Plugin "Tier-Management Petfinder" und klicken Sie auf "Aktualisieren"

Das Plugin wird automatisch aktualisiert.

Einstellungen

Als Erstes rufen Sie in Ihrem Tier-Management den Menüpunkt "Dashbord -> Einstellungen -> API Einstellungen" auf.

Grundeinstellungen für internes Formular

Formularempfänger: Hier wird der Empfänger des internen Formulars festgelegt. Zur Auswahl stehen Manuell, Ansprechpartner, Betreuer, Pflegestelle. Diese Daten werden direkt aus den Tierstammdaten abgefragt, sofern vorhanden.
Wenn hier "Manuell" gewählt wird, muss im nachfolgendem Feld eine Emailadresse eingegeben werden.

Email für "Manuell": Hier muss eine gültige Emailadresse eingegeben werden, wenn oben "Manuell" ausgewählt wurde.

Formulardaten speichern: Wenn das interne Formular verwendet wird, können die Daten als neuer Datensatz in den Adressen gespeichert werden. 

Adresstyp: Wenn die Formulardaten aus dem Formular gespeichert werden, wird der gewählte Adresstyp verwendet. Konfigurieren können Sie die Adresstypen in den Stammdaten der Grundeinstellungen.

Patenanzeige

Wenn Sie "Paten auf der Homepage anzeigen" aktivieren, dann werden in der Detailansicht eines Tieres, sofern vorhanden, die zugeweisenen Paten angezeigt. Dies gilt nur für Paten, bei denen in den Stammdaten die Anzeige freigegeben wurde!

Nach dem Speichern finden Sie im Reiter "Werte für Wordpress Plugin" alle relevanten Werte, die Sie nun im Plugin eingeben müssen.

Einstellungen Plugin

Rufen Sie zunächst wieder Ihre Wordpressseite auf.

Klicken Sie im Menü auf "Petfinder" und geben Sie unter Kunden-ID und API-Key die Werte ein, die Ihnen in Ihrem Tier-Management im Reiter "Werte für Wordpress Plugin" angezeigt werden.

Sie können URL's zu zwei externen Kontaktformularen eingeben. So können Sie mit einem beliebigen Formulargenerator spezielle Formulare gestalten und innerhalb Ihre Tierlisten nutzen. Es tsteht je ein Formular für eine Adoptantenanfrage und für eine Patenschaftsanfrage zur Verfügung. Beachten Sie, dass bei Nutzung eines externen Formulars das Speichern der Formulardaten im Tier-Management nicht mehr zur Verfügung steht! 
Wenn Sie das Plugin "Contact Form 7" einsetzen, dann können diverse Variablen direkt ins Formular übergeben werden. Weitere Informationen

Kontaktbutton nur für eingeloggte User anzeigen ermöglicht Ihnen z.B. geschlossene Systeme, bei denen eine Kontaktaufnahme nur für registrierte User möglich ist.

Offset für Autoscroll: Sollten Sie mit einem festen Header arbeiten, dann können Sie einen Offset definieren, der ein Überschreiben der Listennavigation verhindert.

Das Menü Listen

Der Punkt Listen erlaubt Ihnen einige globale Einstellungen zu definieren.

Sie können die interne Bezeichnung und die laufende Nummer verbergen. Aktivieren Sie hierzu die jeweilige Checkbox.

Wenn Sie Badges über den Bildern anzeigen möchten, dann aktivieren Sie die Checkbox Badges anzeigen.

Bei Sponsorensuche anzeigen aktivieren Sie die Anzeige "Paten gesucht" bei den Tieren. Voraussetzung hierfür ist, dass beim Tier "Paten gesucht" aktiviert wurde. Diese Einstellung hat keine Auswirkungen auf die Anzeige der vorhandenen Paten und der Bedarfe! 

Die Sortierung der Listen der vermittelbaren Tiere, der Fundtiere und die bereits vermittelten Tiere kann hier defniert werden.

Klicken Sie auf "Änderungen speichern" um Ihre Konfiguration abzuschließen.

Das Menü Social Media

Unter Social Media könen Sie die Funktion zum Teilen der Tiere aktivieren. Bitte testen Sie diese Funktion in Ihrer Wordpressinstallation und deaktivieren Sie das Teilen, sollten Fehler auftreten. Durch Plugins (z.B. Yoast SEO) kann es vorkommen das Konflikte bei den Meta-Informationen entstehen. 

Unter "Titel zum Teilen" können Sie eine Überschrift eingeben, die beim Teilen genutzt wird. Als Platzhalter steht Ihnen hier der Tiername zur Verfügung.

Das Menü Sichtbare Felder

Sie können die einzelnen Informationen aus-/einblenden. Dies geschieht getrennt nach Listenansicht und Detailansicht. Aktivieren Sie alle Einträge, die Sie anzeigen lassen möchten. 

Auf die grundsätzliche Logik haben Sie keinen Einfluss. Diese verhindert z.B. eine Anzeige des Sterbedatums bei zu vermittelden Tieren.

Das Menü Texte

In diesem Menü können alle Texte angepasst werden.

Das Menü Shortcode

Um die Listen nun innerhalb Ihrer Seiten anzeigen zu lassen, muss ein Shortcode erzeugt werden. Diesen Shortcode fügen Sie einfach an der Stelle in Ihren Seiten ein, an der die jeweilige Liste angezeigt werden soll.

Vorfilterung:

Wählen Sie hier Daten, die in Ihrer Liste angezeigt werden sollen. Zur Auswahl stehen: Vermittelbar, Vermittelt, Verstorben, Fundtier, Junior, Senior, Handicap, Notfall, Paten (bei aktiviertem Paten-Management) und Fremdvermittlung (bei aktiverter Fremdvermittlung). Zusätzlich können Sie die Tierart, das Geschlecht und den Aufenthaltsort voreinstellen.

Einstellungen der Nutzer-Filter:

Hier entscheiden Sie, ob dem Besucher Ihrer Homepage die Möglichkeit einer Suche angeboten werden soll. Erlauben Sie hier die Suche nach Tierart, Geschlecht, Aufenthaltsort, Eigenschaften und eine freie Suche im Namen und der internen Bezeichnung. Der Punkt Kategorie erlaubt die Suche nach Handicaptieren, Notfällen, Junioren oder Senioren.

Kontakteinstellungen:

Hier wählen Sie die Kontaktmöglichkeit aus, die bei Tieren dieser Liste zur Verfügung steht. Wählen Sie hier aus keine, Betreuer, Ansprechpartner, Pflegestelle, Kontaktformular intern, Kontaktformular extern.
Bei der Auswahl von Betreuer, Ansprechpartner oder Pflegestelle, werden automatisch die jeweiligen Kontaktdaten angezeigt.

Layouteinstellungen:

Hier können SIe die Spaltenanzahl sowie die Gesamtanzahl der anzuzeigenden Tiere einstellen. Wenn mehr Tiere vorhanden sind, kann der Besucher über "Weiter" und "Zurück" Seitenweise blättern.
Ebenfalls kann hier das Layout der Liste eingestellt werden. Sie haben die Wahl zwischen horizontal (Text rechts neben dem Bild), vertikal (Text unter dem Bild) und Nur Bild.

Sonstiges:

Wenn der Punkt "Detailansicht eines Tieres ermöglichen?" aktiviert wird, dann steht innerhalb der Liste bei jedem Tier der Detail-Button zur Verfügung. Nach einem Klick hierauf gelangt man zur Detailansicht des Tieres. Wenn hier kein Haken gesetzt wurde, besteht keine Möglichkeit, weitere Daten eines Tieres aufzurufen. Dies kann z.B. für die Liste der verstorbenen Tiere sinnvoll sein oder auch für bereits vermittelte Tiere.

Bei "Zufälliger Auszug" werden Ihnen Tier per Zufall angezeigt. Sinnvoll für die Anzeige auf der Startseite der Homepage etc. Für sinnvolle Anzeigen soltle bei "Layout der Liste" - "Nur Bild" ausgewählt werden. Auch die Anzahl der Spalten und die Anzahl der Tiere (maximal 4) muss angegeben werden. Wenn der Link zur Detailansicht aktiv ist, wird hier kein Button angezeigt, sondern das Bild verlinkt.

Der fertig generierte Shortcode wird Ihnen angezeigt und kann mit einem Klick in die Zwischenablage kopiert werden. Fügen Sie den Shortcode nun in Ihre Seite ein und die Liste wird Ihren Besuchern angezeigt.

TIPP: 
Sie können beliebig viele Shortcodes anlegen!
Legen Sie z.B. einen Shortcode für Hunde, männlich und einen für Hunde, weiblich an und stellen Sie Ihren Besuchern direkt eine Seite mit den jeweiligen Tieren zur Verfügung.


13 of 37 people found this helpful.   




Powered by LiveZilla Live Support Software